A|B|C|D|E|F|G|H|I|K|L|M|N|O|P|R|S|T|V|W|Z|Alle
Prof. Dr. med. Peter Oelzner

Ich wurde 1958 in Jena geboren. Nach dem Schulbesuch habe ich von 1978 – 1984 Humanmedizin in Jena studiert. 1990 promovierte ich zum Thema gastrointestinale Osteopathie. Nach Abschluß der Facharztausbildung war ich im Funktionsbereich Rheumatologie/Osteologie der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Jena tätig. 1998 wurde mir der Byk-Tosse-Osteologie-Preis für die Arbeit ”Relationship between disease activity and serum levels of vitamin D metabolites and PTH in rheumatoid arthritis” verliehen. 2002 erfolgte die Habilitation zum Thema „Beziehung zwischen Entzündung und Knochenstoffwechsel bei rheumatoider Arthritis und antigeninduzierter Arthritis der Ratte“. 2009 wurde mir die Leitung des Funktionsbereichs Rheumatologie/Osteologie übertragen. 2011 erfolgte die Ernennung zum apl. Professor. Schwerpunkte meiner wissenschaftlichen Arbeit sind osteologische Aspekte, Komorbiditäten und Langzeitverläufe bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Foto © Uni-Klinikum Jena

Edda Ossenbühl

Geboren wurde ich 1970 in Bochum. Meine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester habe ich 1990 am Clementine Kinderhospital in Frankfurt abgeschlossen. In den folgenden Jahren arbeitete ich zunächst an der Uniklinik Mainz in der Kinderchirurgie, Kinderorthopädie und Augenklinik. Ab dem Jahr 2000 war ich in Bad Brückenau, zunächst Innere Medizin und dann Fachbereich Rheumatologie beschäftigt. In 2007 absolvierte ich dann die Ausbildung zur rheumatologischen Fachassistentin in Berlin. Seit 01.04.2008 arbeite ich als Rheumafachassistentin, zunächst in der Franz-von-Prümmer-Klinik Bad Brückenau und seit Januar 2010 in der Rheumatologie am Klinikum Fulda. Zu meinen Aufgaben gehört auch die Betreuung der Studien. Foto © privat