Grundkurs RFA 1. Block (Hamburg)

Inhalte

Die moderne Rheumatologie entwickelte sich in den vergangenen drei Jahrzehnten rasant und wurde damit zu einem der innovativsten und dynamischsten Fächer in der Medizin. Rheumatologisch-immunologische Forschung führte zu außergewöhnlichen Verbesserungen in Diagnostik und Therapie von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Dank dieser Fortschritte erreichen unsere Patienten heute in der täglichen Praxis Therapieziele, die noch vor wenigen Jahren unvorstellbar waren.

Noch immer stellt die Versorgung von Patienten mit rheumatischen Erkrankungen eine besondere Herausforderung in Klinik und Praxis dar. Hierbei spielt die medizinische Assistenzkraft – gleichermaßen in der Praxis und in einer Rheumatologischen Schwerpunkt-Klinik – eine entscheidende Rolle. Denn sie unterstützt Ärztinnen und Ärzte bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen, indem sie im Rahmen der Delegation arztentlastend tätig wird. Ziel muss eine flächendeckende und qualitativ bestmögliche Versorgung der Betroffenen sein. Dafür bedarf es einer strukturierten Fortbildung nicht nur des ärztlichen sondern auch des Assistenzpersonals. Diese Qualifizierung beschreibt seit April 2021 das Musterfortbildungscurriculum für Medizinische Fachangestellte „Rheumatologie“.

Die Rheumaakademie bietet seit vielen Jahren ein von der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V. und dem Berufsverband Deutscher Rheumatologen e.V. anerkanntes Fortbildungscurriculum an, das zur Führung des Abschlusses „Rheumatologische Fachassistenz DGRh – BDRh“ befähigt. Dazu gehören neben dem hier beschriebenen Grundkurs auch Angebote, um Wissen aufzufrischen und zu erweitern. Die erfolgreiche Teilnahme am Grundkurs qualifiziert zur Teilnahme am Aufbaukurs für die Rheumatologische Fachassistenz –„RFAplus“.

Der Grundkurs vermittelt seine Kenntnisse an vier Wochenenden. Diese Qualifikation, die sowohl theoretische als auch praktische Inhalte umfasst, kann bereits die rheumatologische Versorgung verbessern. Mit der Neuauflage und der Neukonzeption der praktischen Teile seit 2018 erlangt die Fortbildung mit ihren Inhalten noch mehr Alltagsrelevanz. Aufbauend auf diesem Grundmodul können zusätzliche Qualifikationen, z. B. zur stationären Pflege, erworben werden. Die Inhalte werden fortlaufend überarbeitet und angepasst.

Ein erfolgreicher Abschluss beider Kurse (Grundkurs und RFAplus), ermöglicht den Erwerb der oben erwähnten Qualifikation im Rahmen des Musterfortbildungscurriculums der Bundesärztekammer – „Verordnung über die Berufsausbildung zum Medizinischen Fachangestellten / zur Medizinischen Fachangestellten“. Dabei sind insgesamt 120 Unterrichtsstunden verteilt auf zwei Kurse zu absolvieren – dies innerhalb von maximal fünf Jahren. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Beschreibung zum Kurs „RFAplus“. Die Bundesärztekammer listet Grundkurs und Aufbaukurs "RFAplus" auf ihrer Website unter den „Fortbildungsangeboten der Ärztekammern für Medizinische Fachangestellte nach den Musterfortbildungscurricula der Bundesärztekammer“ und unter „Fortbildung MFA“.

Termine

Grundkurs in Hamburg
Veranstaltungsort: Holiday Inn Hamburg – Berliner Tor
1. Block am 14./15.09.2024
2. Block am 12./13.10.2024 - virtuell -
3. Block am 16./17.11.2024 - virtuell -
4. Block am 14./15.12.2024

zur Anmeldung

Arbeitsgruppe "Rheumatologische Fachassistenz", Verleihung der Kußmaul-Medaille im Jahr 2013 durch die DGRh

Format

  • Vorträge, praktische Übungen an Patienten
  • Bei den Hybridkursen: zusätzlich ergänzt durch digital aufbereitete Inhalte und virtuelle Formate.
  • Die Themen der Blöcke 1–3 werden über drei separate Online-Lernerfolgskontrollen geprüft. Dazu erhalten Sie wenige Tage nach jedem der drei Blöcke einen Link zur Online-Prüfung. Jede Lernerfolgskontrolle umfasst 30 Fragen, die im Multiple Choice-Verfahren abgefragt werden (5 Antwortmöglichkeiten, 1 richtige Antwort). Das Prüfungsergebnis erfahren Sie umgehend nach dem Absolvieren der Online-Prüfung. Sie haben für jede Online-Prüfung 60 Minuten Zeit. Bis zum Freitag des nächsten Blockes können Sie die Prüfung absolvieren. Für das Bestehen aller drei Prüfungen müssen Sie mindestens im Durchschnitt 18 Punkte erreichen.
  • Die Themen des vierten/letzten Blockes werden anhand praktischer Übungen unter Aufsicht geprüft.
  • Nach erfolgreichem Abschluss aller Themenblöcke erhalten die Teilnehmer ein Weiterbildungszertifikat der Rheumatologischen Fortbildungsakademie.
  • Die Anerkennung durch die Bundesärztekammer als curriculare Fortbildung ist angestrebt.
     

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene einschlägige Ausbildung:
    • Berufsausbildung und erfolgreiche Prüfung zur/zum Medizinischen Fachangestellten oder
    • Berufsausbildung und erfolgreiche Prüfung zur/zum Arzthelfer/in oder
    • Berufsausbildung nach dem Pflegeberufegesetz oder
    • Ausbildung in der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege (bis 31.12.2019)
    • Weitere Berufsgruppen (Studienschwester, RTA/MTA etc.) sind ebenfalls herzlich eingeladen, am Grundkurs teilzunehmen.
  • 160 Stunden praktischer Arbeit in einer ambulanten oder stationären Versorgungseinheit, die in der Regel von einem internistischen Rheumatologen geleitet wird
  • Hinweis: Eine Anerkennung gemäß dem Curriculum der Bundesärztekammer erfolgt ausschließlich für absolvierte Medizinische Fachangestellte, Arzthelfer:innen, als auch für Absolventen einer Berufsausbildung nach dem Pflegeberufegesetz sowie Absolventen einer Ausbildung in der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege. Teilnehmende anderer Berufsgruppen erhalten ein Teilnahmezertifikat.
  • Bitte vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail einreichen: Vordruck als Download.
  • Beachten Sie bitte auch unser Informationsblatt zur Hausaufgabe.

Programmflyer: bitte hier klicken

Ablaufplan: bitte hier klicken

Sobald wir die Anmeldung über unser Registrierungsportal m-anage freigeschaltet haben, können Sie sich zum Grundkurs anmelden. Sie werden dann einen roten Button "Anmeldung" auf dieser Seite sehen. Mit dem Klick auf den Button werden Sie weitergeleitet zum Registrierungsportal m-anage. Bitte legen Sie für sich einen Account an (falls Sie noch keinen haben) und wählen ein Ticket aus. Mit der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie automatisch eine Anmeldebestätigung. Ihre Anmeldung ist nun verbindlich und es gelten unsere Stornobedingungen. Eine kostenfreie Stornierung der Teilnahme ist bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Nach dieser Frist sind die Kursgebühren in gestaffelter Höhe zu entrichten. Beachten Sie dabei bitte unsere Teilnahmebedingungen, in der Sie u.a. auch nochmal die Stornierungsfristen finden.

Grundkurs RFA 1. Block (Hamburg)

14. - 15. September 2024HamburgPräsenz

Zielgruppe
Medizinische Assistenzberufe mit Schwerpunkt Rheumatologie, Medizinische Fachangestellte, Arzthelfer/-in, Krankenschwester, Studienschwester, RTA, MTA

Kosten
2.075 € für den gesamten Kurs (1.-4. Block)

Veranstalter
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

Organisator
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

Gesamtteilnehmerzahl
40

zur Anmeldung

Kontakt

Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6 · Aufgang C
10179 Berlin

Ihre Ansprechpartnerin: Dorothea John
Tel.: + 49 30 240 484 - 82
Fax: + 49 30 240 484 - 89
E-Mail: dorothea.john@rheumaakademie.de

Veranstaltungsort

Holiday Inn Hamburg – Berliner Tor
Wikingerweg 2
20537 Hamburg
Tel.: 0800 800 800 80
E-Mail: reservation@hi-berlinertor-hamburg.de

Hotelkontingent:
One Queen Bed Standard zur Einzelbelegung für 159,00€

Buchungscode: Rheumaakademie
Zimmer als Abrufkontingent buchbar bis zum 23.08.2024

Der Fitnessraum ist 24h kostenfrei nutzbar. W-Lan ist im gesamten Hotel kostenfrei.

Es stehen insgesamt 60 Tiefgaragenplätze und 10 Außenstellplätze zur Verfügung für 25,00€ pro Nacht, sowie 6 Elektro-Ladestationen für € 15,00 pro Ladung.