Rheuminar: "Schwierige Rheumatoide Arthritis"

Gibt es überhaupt noch eine schwierige rheumatoide Arthritis? Leider ja!
Trotz aller Erfolge in Frühdiagnostik und Therapie haben wir immer wieder Patienten/innen mit problematischen Krankheitsverläufen, bei denen wir an unsere Grenzen stoßen und befürchten, ein schwieriges Krankheitsbild trotz aller Bemühungen nicht in den Griff zu bekommen. Wie sollen wir hier vorgehen, woran erkenne ich einen schwierigen Verlauf und welche Therapiemöglichkeiten stehen mir (noch) zur Verfügung? Anhand von klinischen Fällen wird diese Problematik aufgegriffen und kollegial diskutiert.

Die Veranstaltung wurde von der Berliner Ärztekammer mit 2 CME-Punkten in der Kategorie A zertifiziert.

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Gerd-Rüdiger Burmester

Prof. Dr. med. Gerd R. Burmester ist Seniorprofessor in der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Freie Universität und Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland und war zuvor von 1993 bis 2022 Direktor dieser Einrichtung. Er schloss sein Medizinstudium an der Medizinischen Hochschule Hannover ab und absolvierte eine Facharztausbildung an der Medizinischen Klinik 3 der Universität Erlangen-Nürnberg. Er erhielt ein Postdoktorandenstipendium an der Rockefeller University in New York und war Gastwissenschaftler am Hospital for Joint Diseases, Mount Sinai School of Medicine, New York, New York. Professor Burmester hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter die Jan-van-Breemen-Medaille der Niederländischen Gesellschaft für Rheumatologie und den Carol-Nachman-Preis für Rheumatologie. Er ist Mitglied mehrerer Editorial Boards, darunter des Journal of Rheumatology und Clinical Rheumatology, und er ist Mitherausgeber der Annals of the Rheumatic Diseases, der offiziellen Zeitschrift der EULAR. Professor Burmester ist Autor von mehr als 900 Original- und Übersichtsartikeln. Zu seinen Forschungsinteressen gehören die rheumatoide Arthritis, Lyme-Borreliose, Immuntherapie, zelluläre Aktivierungsmechanismen bei entzündlichen Gelenkerkrankungen und Tissue Engineering. Professor Burmester war von 2001-2002 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie. Von 2003 bis 2006 war er Mitglied des Exekutivkomitees der European Alliance of Associations for Rheumatology (EULAR) und Vorsitzender des Ständigen Ausschusses für investigative Rheumatologie. 2006 wurde er zum Ehrenmitglied der EULAR ernannt. Von 2011 bis 2013 war er Schatzmeister der EULAR, und 2013 wurde er zum President Elect der EULAR gewählt. Von 2015 bis 2017 war er Präsident der EULAR und fungierte bis 2019 als Immediate Past President der EULAR. Seit 2017 ist er Präsident des Board of Trustees der FOREUM Foundation for Research in Rheumatology. Im Jahr 2019 wurde er Master des American College of Rheumatology. Foto © Charité

Referenten

Prof. Dr. med. Gerd-Rüdiger Burmester

Prof. Dr. med. Gerd R. Burmester ist Seniorprofessor in der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Freie Universität und Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland und war zuvor von 1993 bis 2022 Direktor dieser Einrichtung. Er schloss sein Medizinstudium an der Medizinischen Hochschule Hannover ab und absolvierte eine Facharztausbildung an der Medizinischen Klinik 3 der Universität Erlangen-Nürnberg. Er erhielt ein Postdoktorandenstipendium an der Rockefeller University in New York und war Gastwissenschaftler am Hospital for Joint Diseases, Mount Sinai School of Medicine, New York, New York. Professor Burmester hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter die Jan-van-Breemen-Medaille der Niederländischen Gesellschaft für Rheumatologie und den Carol-Nachman-Preis für Rheumatologie. Er ist Mitglied mehrerer Editorial Boards, darunter des Journal of Rheumatology und Clinical Rheumatology, und er ist Mitherausgeber der Annals of the Rheumatic Diseases, der offiziellen Zeitschrift der EULAR. Professor Burmester ist Autor von mehr als 900 Original- und Übersichtsartikeln. Zu seinen Forschungsinteressen gehören die rheumatoide Arthritis, Lyme-Borreliose, Immuntherapie, zelluläre Aktivierungsmechanismen bei entzündlichen Gelenkerkrankungen und Tissue Engineering. Professor Burmester war von 2001-2002 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie. Von 2003 bis 2006 war er Mitglied des Exekutivkomitees der European Alliance of Associations for Rheumatology (EULAR) und Vorsitzender des Ständigen Ausschusses für investigative Rheumatologie. 2006 wurde er zum Ehrenmitglied der EULAR ernannt. Von 2011 bis 2013 war er Schatzmeister der EULAR, und 2013 wurde er zum President Elect der EULAR gewählt. Von 2015 bis 2017 war er Präsident der EULAR und fungierte bis 2019 als Immediate Past President der EULAR. Seit 2017 ist er Präsident des Board of Trustees der FOREUM Foundation for Research in Rheumatology. Im Jahr 2019 wurde er Master des American College of Rheumatology. Foto © Charité

Prof. Dr. med. Martin Fleck

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, folgten für Prof. Martin Fleck ab 1994 Stationen am Universitätsklinikum Regensburg und ein Forschungsstipendium des DAAD und der DFG in Birmingham (USA) an der University of Alabama. 2003 wurde er zum Facharzt für Innere Medizin und Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Regensburg, ernannt. 2005 übernahm er dort die Bereichsleitung „Rheumatologie und Klinische Immunologie“ und erhielt die Schwerpunktbezeichnung Rheumatologie. Seit 2006 hat er die Universitätsprofessur der Universität Regensburg für Rheumatologie und Klinische Immunologie und Chefarzt der Klinik für Rheumatologie / Klinische Immunologie des ASKLEPIOS Klinikums Bad Abbach inne. Zwei Jahre später folgte die Bezeichnung „Fachimmunologe mit Diagnostikbefähigung“ durch die Deutsche Gesellschaft für Immunologie; Foto © UKR

PD Dr. med. Sarah Ohrndorf

Ursprünglich stamme ich aus Norddeutschland (Nordseeküste) und habe von 2001 bis 2007 Humanmedizin an der Georg-August Universität in Göttingen studiert. Mein praktisches Jahr habe ich großteils in Bremen verbracht. Seit März 2008 arbeite ich in der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie an der Charité - Universitätsmedizin in Berlin und wurde hier 2010 zum Thema "Arthrosonographie: Langzeitbeurteilung und Interreader-Reliabilität am Beispiel der rheumatoiden Arthritis" promoviert. Seit 2014 bin ich Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie und seit 2017 auf diesem Gebiet zum Thema "Neue bildgebende Verfahren (Arthrosonographie, Rheumascan und Lichtscan) in der Diagnostik und Differentialdiagnostik von Gelenkbeschwerden an den Händen" habilitiert. Ich freue mich jeden Tag über die Vielfalt (Forschung, Lehre, Patient/innenversorgung) meines Berufes bzw. meiner Berufung. Foto © Birgit Formann, Charité

Rheuminar: "Schwierige Rheumatoide Arthritis"

19. Mai 2022, 18:00 - 19:30 UhrVirtuell

Zielgruppe
Ärzte

Kosten
kostenfrei

CME-Punkte
2

Veranstalter
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

Organisator
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

Kontakt

Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6 · Aufgang C
10179 Berlin

­­Ihre Ansprechpartnerinnen:
Katrin Bormann & Sarah Stier
Tel.: + 49 30 240 484 - 76 / - 66
Fax: + 49 30 240 484 - 89
E-Mail: katrin.bormann@rheumaakademie.de
E-Mail: sarah.stier@rheumaakademie.de

Downloads

herunterladen