Rheuminar: "Leitlinie Synovialektomie"

Am 31. Dezember 2021 publizierte die Arbeitsgemeinschaft der Medizinischen Wissenschaftlichen Fachgesellschaften (AWMF) e.V. die „S2k-Leitlinie Synovialektomie“. Diese entstand unter der Federführung von Dr. Christoph Biehl aus Gießen und Prof. Dr. Hans-Dieter Carl aus Nürnberg. Die Erstellung erfolgte unter anderem unter Mitwirkung der Deutschen Rheumatologischen Fachgesellschaften DGRh, DGORh und GKJR und dient somit als Handlungsempfehlung für alle Rheumatolog:innen in Deutschland.

Im ersten Teil dieses Rheuminars wird Dr. Christoph Biehl die wichtigsten Aspekte der neuen Leitlinie unter besonderer Berücksichtigung ihrer klinischen Relevanz darlegen und erläutern. Insbesondere wird er auch Stellung zu Punkten beziehen, die keine hundertprozentige Zustimmung der Beteiligten fand und deren Bedenken und konträre Positionen erläutern.

Im zweiten Teil wird Professor Dr. Ralph Gaulke aus Hannover den Teilnehmenden die Anwendung der Leitlinie anhand von praktischen Beispielen näherbringen. Wir hoffen anhand dieser und vom Publikum geschilderter weiterer Beispiele in eine rege Diskussion einzutreten.

Wir freuen uns auf ein lebhaftes und stimulierendes Rheuminar mit Ihnen!

Das Rheuminar wurde von der Ärztekammer Berlin mit 2 Punkten in der Kategorie A zertifiziert.

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Ralph Gaulke

Seit 2016 ist Prof. Dr. Ralph Gaulke stellvertretender Direktor der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Er leitet dort die Sektion Obere Extremität, Fuß- & Rheumachirurgie sowie das Spezialzentrum für operative Rheumatologie. Nach seinem Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg folgten ab 1990 Stationen als Assistenzarzt am Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg, an der Chirurgischen Klinik St. Elisabeth Hospital Gütersloh sowie an der Orthopädischen Klinik der Universität Witten-Herdecke (Evangelische Stiftung Volmarstein). In Witten-Herdecke wurde er 1998 zum Oberarzt berufen und übernahm die Leitung der Sektion Handchirurgie. Seit 1999 führt er die Bezeichnung Facharzt Rheumatologie. 2005 folgte der Wechsel an die Unfallchirurgische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover – zunächst als Oberarzt, später ab 2012 als Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor. Von 2016 - 2019 war Prof. Gaulke zunächst Vizepräsident und ist seit 2019 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie (DGORh); Foto © privat

Referenten

Dr. med. Christoph Biehl

Der Orthopäde Dr. med. Christoph Biehl studierte Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Seine orthopädische Weiterbildung folgte an der chirurgisch-orthopädischen Fachklinik Lorsch und am Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie unter Dr. med. Heiner Thabe in Bad Kreuznach. Seit 2000 ist er Facharzt und Oberarzt für Orthopädie. Im Jahr 2001 folgte die Schwerpunktbezeichnung Rheumatologie. Ab 2002 war er leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Rheumaorthopädie in Bad Kreuznach. Ab 2008 übernahm er ebendort die Sektionsleitung der Rheumaorthopädie. Die Zusatzbezeichnung orthopädische Rheumatologie erlangte er 2010. Von 2013 bis 2014 war er kommissarischer Leiter der Klinik für Orthopädie Bad Kreuznach. Seit 2015 ist er Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum Gießen. Dr. med. Christoph Biehl ist seit 1997 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für orthopädische Rheumatologie (DGORh, ehemals ARO), seit 2008 Beirats-und seit 2015 Vorstandsmitglied. | Foto © UKGM Gießen

Prof. Dr. med. Ralph Gaulke

Seit 2016 ist Prof. Dr. Ralph Gaulke stellvertretender Direktor der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Er leitet dort die Sektion Obere Extremität, Fuß- & Rheumachirurgie sowie das Spezialzentrum für operative Rheumatologie. Nach seinem Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg folgten ab 1990 Stationen als Assistenzarzt am Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg, an der Chirurgischen Klinik St. Elisabeth Hospital Gütersloh sowie an der Orthopädischen Klinik der Universität Witten-Herdecke (Evangelische Stiftung Volmarstein). In Witten-Herdecke wurde er 1998 zum Oberarzt berufen und übernahm die Leitung der Sektion Handchirurgie. Seit 1999 führt er die Bezeichnung Facharzt Rheumatologie. 2005 folgte der Wechsel an die Unfallchirurgische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover – zunächst als Oberarzt, später ab 2012 als Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor. Von 2016 - 2019 war Prof. Gaulke zunächst Vizepräsident und ist seit 2019 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie (DGORh); Foto © privat

zur Anmeldung

Rheuminar: "Leitlinie Synovialektomie"

17. November 2022, 18:00 - 19:30 UhrVirtuell

Zielgruppe
Ärzt:innen, die in Behandlung von behandlungsbedürftigen Personen mit einer inflammatorischen Erkrankung eingebunden sind, wie Orthopäd:innen, Rheumatolog:innen, Patholog:innen, Radiolog:innen, Immunolog:innen

Kosten
kostenfrei

CME-Punkte
2

Veranstalter
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

Organisator
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

zur Anmeldung

Kontakt

Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6 · Aufgang C
10179 Berlin

­­Ihre Ansprechpartnerinnen:
Katrin Bormann & Sarah Stier
Tel.: + 49 30 240 484 - 76 / - 66
Fax: + 49 30 240 484 - 89
E-Mail: katrin.bormann@rheumaakademie.de
E-Mail: sarah.stier@rheumaakademie.de

Downloads

herunterladen