Rheuminar: "Fibromyalgie und Schmerztherapie"

Das Fibromyalgie Syndrom (FMS) ist eine chronische Erkrankung mit allgemeinen (weitverbreiteten) Muskel- und Bindegewebsschmerzen und einer Vielzahl weiterer körperlicher und psychischer Krankheitszeichen. Obwohl die Krankheit nicht geheilt werden kann, gibt es Möglichkeiten, die Symptome zu lindern.

In diesem Rheuminar wird Prof. Dr. med. Christoph Baerwald über den aktuellen Stand bei dem Fibromyalgie-Syndrom sprechen. Prof. Dr. med. Georg Pongratz wird im Detail auf die Schmerztherapie bei rheumatischen Erkrankungen eingehen und aktuelle Optionen sowohl bei akuten als auch bei chronischen Schmerzen darstellen.

Im Anschluss an die Vorträge haben Sie wie immer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Referenten zu diskutieren.

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Christoph G. O. Baerwald

Nach dem Studium der Medizin in Marburg hat Prof. Dr. Baerwald die Weiterbildung zum Internisten an der Universitätsklinik Marburg absolviert. Von 1994 bis 1996 war er mit einem Forschungsstipendium am Guy’s Hospital in London in dem immungenetischen Labor von Prof. Panayi tätig. Seine Habilitation erfolgte 1998 über die Interaktionen des autonomen Nervensystems mit dem Immunsystem bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen. Nach der Rückkehr aus London schloss er seine Facharztweiterbildung zum Internisten ab, wonach er im Jahre 2000 die Schwerpunktbezeichnung Rheumatologie erworben hat und seine Berufung nach Leipzig erfolgte. Im April 2007 wurde ihm die Leitung der neuen Sektion Rheumatologie und Geriatrie übertragen. Zusätzlich konnte dort eine Sprechstunde für angeborene Stoffwechselerkrankungen im Erwachsenenalter aufgebaut werden. Foto: Uniklinik Leipzig/Stefan Straube

Referenten

Prof. Dr. med. Christoph G. O. Baerwald

Nach dem Studium der Medizin in Marburg hat Prof. Dr. Baerwald die Weiterbildung zum Internisten an der Universitätsklinik Marburg absolviert. Von 1994 bis 1996 war er mit einem Forschungsstipendium am Guy’s Hospital in London in dem immungenetischen Labor von Prof. Panayi tätig. Seine Habilitation erfolgte 1998 über die Interaktionen des autonomen Nervensystems mit dem Immunsystem bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen. Nach der Rückkehr aus London schloss er seine Facharztweiterbildung zum Internisten ab, wonach er im Jahre 2000 die Schwerpunktbezeichnung Rheumatologie erworben hat und seine Berufung nach Leipzig erfolgte. Im April 2007 wurde ihm die Leitung der neuen Sektion Rheumatologie und Geriatrie übertragen. Zusätzlich konnte dort eine Sprechstunde für angeborene Stoffwechselerkrankungen im Erwachsenenalter aufgebaut werden. Foto: Uniklinik Leipzig/Stefan Straube

Prof. Dr. med. Georg Pongratz

Info folgt; Foto © privat

zur Anmeldung

Uhrzeit
18:00 – 18:30Update Fibromyalgie-Syndrom

Prof. Dr. med. Christoph Baerwald,
Universitätsklinikum Leipzig
18:30 – 19:00Rheuma-Schmerztherapie - von akut bis chronisch

Prof. Dr. med. Georg Pongratz,
Barmherzige Brüder Krankenhaus Regensburg
19:00 – 19:30Diskussion und Verabschiedung

Rheuminar: "Fibromyalgie und Schmerztherapie"

30. November 2023, 18:00 - 19:30 UhrVirtuell

Zielgruppe
Ärzte

Kosten
kostenfrei

CME-Punkte
2

Veranstalter
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

Organisator
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

zur Anmeldung

Kontakt

Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6 · Aufgang C
10179 Berlin

­­Ihre Ansprechpartnerinnen:
Kirsten Lang & Sarah Stier
Tel.: + 49 30 240 484 - 64 / - 66
Fax: + 49 30 240 484 - 89
E-Mail: kirsten.lang@rheumaakademie.de
E-Mail: sarah.stier@rheumaakademie.de