Deutscher Rheumatologiekongress 2023

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Deutschen Rheumatologiekongress 2023 freuen wir uns, Sie nach Leipzig einladen zu dürfen. Wir hoffen sehr, dass die in Leipzig bestehende spannende Mischung aus klinischer Versorgungslandschaft sowie akademischen und außer-universitären Forschungseinrichtungen auch unseren Kongress befruchten wird. In diesem Sinne werden Ärztinnen und Ärzte verschiedener Schwerpunkte der Medizin (internistische und pädiatrische Rheumatologie, Orthopädie mit rheumatologischem Schwerpunkt) zusammenkommen und sich zu den neuesten Themen, Innovationen und Fragestellungen in der Rheumatologie austauschen.

Das Programm wird sehr vielfältig und abwechslungsreich sein und das gesamte Spektrum der Rheumatologie abbilden: von der klinischen Rheumatologie mit den neuesten Leitlinien, der klinischen Forschung und dem praktischen Versorgungsalltag bis hin zur experimentellen Rheumatologie mit innovativen Entwicklungen. Schließlich wollen wir auch den interdisziplinären „Blick über den Tellerrand“ wagen, um von anderen Schwerpunkten der Medizin zu lernen, und die für die Rheumatologie so typischen interessanten Fallberichte diskutieren.

Der Kongress wird in dem neu gebauten Congress Center Leipzig der Leipziger Messe stattfinden, der ein stimulierendes Ambiente für den gemeinsamen Austausch bildet. Als zusätzliche Programmpunkte werden Kurse für Medizinstudierende und rheumatologische FachassistentInnen angeboten. Neben dem spannenden Kongressprogramm bietet die dynamische Musik-, Buch- und Sportstadt Leipzig ein vielfältiges kulturelles Angebot, das es zu entdecken gilt.

Mit großer Vorfreude wünschen wir uns ein Wiedersehen mit Ihnen allen, mit persönlichen Gesprächen und anregendem fachlichen Austausch.

Wir hoffen sehr, Sie im Spätsommer 2023 in Leipzig begrüßen zu dürfen und verbleiben bis dahin mit herzlichen Grüßen

Ihre Gastgeber

 

Prof. Dr. Christoph Baerwald (Kongresspräsident DGRh),         

Prof. Dr. Sebastian Seitz (Kongresspräsident DGORh)

Dr. Maria Fasshauer (Kongresspräsidentin GKJR)

Prof. Dr. Ulf Wagner (wissenschaftlicher Leiter DGRh)

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Christoph G. O. Baerwald

Nach dem Studium der Medizin in Marburg habe ich meine Weiterbildung zum Internisten an der Universitätsklinik Marburg begonnen. Von 1994 bis 1996 war ich mit einem Forschungsstipendium am Guy’s Hospital in London in dem immungenetischen Labor von Prof. Panayi. Die Habilitation erfolgte 1998 über die Interaktionen des autonomen Nervensystems mit dem Immunsystem bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen. Nach der Rückkehr aus London schloss ich meine Facharztweiterbildung zum Internisten ab, wonach dann im Jahre 2000 die Schwerpunktbezeichnung Rheumatologie erworben wurde und die Berufung nach Leipzig erfolgte. Im April 2007 die Leitung der neuen Sektion Rheumatologie und Geriatrie übertragen bekommen und es konnte zusätzlich eine Sprechstunde für angeborene Stoffwechselerkrankungen im Erwachsenenalter aufgebaut werden. Foto @ Uniklink Leipzig Stefan Straube

Dr. med. Maria Fasshauer

Info folgt

Prof. Dr. med. Sebastian Seitz

Bereits während seines Studiums der Humanmedizin an der Philipps-Universität Marburg und an der TU München absolvierte Sebastian Seitz Auslandsaufenthalte in den USA und Südafrika. Es folgten erste Stationen an der LMU München, zunächst 2002 bis 2005 an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik – Innenstadt sowie 2005 bis 2006 an der Orthopädischen Klinik – Großha-dern. 2006 wechselte Sebastian Seitz im Rahmen eines DFG Stipendiums an das UKE Hamburg. Dort wirkte er bis 2008 im Bereich Biomechanik und Experimentelle Unfallchirurgie sowie 2008 bis 2010 an der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Dort erfolgte 2010 auch seine Habilitation. Bis 2015 war er Oberarzt an der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Rheumatologie, Klini-kum Bad Bramstedt, Klinik für Orthopädie, UKE Hamburg. Seit 2016 ist er Chefarzt an der Klinik für Orthopädie, Klinikum Arnsberg. Seine Ernennung zum apl. Professor der Universität Hamburg folgte 2017.

Prof. Dr. med. Ulf Wagner

Der Rheumatologe Prof. Dr. Ulf Wagner hat über das Heisenberg-Förderprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig eine Professur für Experimentelle Rheumatologie erhalten. Seit dem 01. Oktober 2022 ist er auch Leiter des Bereichs Rheumatologie der Medizinischen Klink III des Universitätsklinikum Leipzig. Er beschäftigt sich mit Grundlagenforschung und klinischen Studien auf molekularbiologischem und immunologischem Gebiet. Ulf Wagner wurde 1966 im erzgebirgischen Aue geboren. Sein Studium der Humanmedizin hat er in Leipzig und London absolviert. Mit einigen Unterbrechungen durch Stationen im Ausland arbeitet er seit 20 Jahren an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Dort leitet er u.a. eine Arbeitsgruppe im universitären Forschungsschwerpunkt zu Zivilisationserkrankungen, deren Erkenntnisse in das Großforschungsprojekt LIFE eingegangen. Auch die Untersuchung zu Wechselwirkungen zwischen Umweltfaktoren und der Entstehung von Autoimmunität zählen hier dazu.

Deutscher Rheumatologiekongress 2023

30. August 2023, 15:00 Uhr -
02. September 2023, 15:00 Uhr
LeipzigPräsenz

Zielgruppe
Rheumatologen in Klinik und Praxis, Ärzte in der Aus- und Weiterbildung, Wissenschaftler in den Bereichen Grundlagenforschung, Immunologie und Rheumatologie, Kollegen angrenzender Fachgebiete, interessierte Studierende

Veranstalter
Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Organisator
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH

Kontakt

Kongressorganisation
Veranstalter der Fachausstellung, der zertifizierten Fortbildungskurse und des Rahmenprogramms
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6 · Aufgang C
10179 Berlin
Tel.: +49 30 240 484 - 80
Fax: +49 30 240 484 - 89
E-Mail: info@dgrh-kongress.de

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort
Congress Center Leipzig
Seehausener Allee 1
04356 Leipzig
www.ccl-leipzig.de

Downloads

herunterladen