Rheumaakademie für Frieden in der Ukraine

Die Rheumatologische Fortbildungsakademie engagiert sich mit ihren Mitarbeiter/innen für Frieden in der Ukraine und hilft den Betroffenen dieses Krieges mit verschiedenen Aktionen. Wir danken Dr. Martin Krusche, Referent im Rheuminar „Weiterbildung in der Rheumatologie“, für die Initiative, sein Referenten-Honorar für die Unterstützung der ukrainischen Vertriebenen zu spenden. Die Rheumaakademie stockt den Spendenbetrag von Dr. Krusche in voller Höhe seines Honorars auf. Darüber hinaus nimmt Sie die Idee von Dr. Krusche zum Anlass, jedes von ihren Referent/innen freiwillig für die Ukraine-Hilfe gespendete Honorar zu verdoppeln und die gesamte Summe für die Ukraine zu spenden. Wenn Sie als Referentinnen und Referenten sich dem anschließen möchten, kommen Sie bitte auf uns zu und wählen für Ihre Spende aus einer der folgenden Spendenaktionen aus:

Bündnis Entwicklung Hilft
Aktion Deutschland Hilft
Ärzte der Welt
unicef
UNO Flüchtlingshilfe

Für Rückfragen kommen Sie gerne jederzeit auf uns zu. Sofern Sie einverstanden sind, veröffentlichen wir Ihren Namen als Spender/in auf der Website der Rheumaakademie (hier) und in den damit verbundenen Kommunikationskanälen (facebook). Auf Wunsch erhalten Sie die Spendenquittung.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihr Engagement und bei den Spendern:

Dr. med. Martin Krusche
Prof. Dr. med. Alexander Pfeil
Prof. Dr. med. Martin Fleck
PD Dr. med. Arnd Kleyer
Prof. Dr. med. Andreas Schwarting

und Weitere

Informationen

Datum: